SCHULNETZ
   Ziele
   Konzept
   Schulnetz-Trainer

  Schulungsinhalte
   Orientierungskurs
   Basiskurs I
   Basiskurs II

   Windows-Installation
   Windows-C/S
   Linux-Netzwerke
   Internetanbindung
   Netzwerk-Infrastrukturen
   Virtualisierung

  Kursangebote
   regional
   zentral

   Materialien

Ziele der Fortbildung - Was soll erreicht werden?

Systembetreuerinnen und Systembetreuer sollen als informationstechnisch vorgebildete Mittler zwischen den Anwendern und den Netzwerkfachleuten des Sachaufwandsträgers, der betreuenden Firmen oder des staatlichen Fachberatungssystems dienen.

In ihrem Verantwortungsbereich liegt es, einen möglichst reibungsfreien und pädagogisch effizienten Einsatz einer hochwertigen technischen Infrastruktur, die an vielen Schulen bereits installiert ist, zu gewährleisten.

Systembetreuerinnen und Systembetreuer sollen die Funktionalitäten eines schulischen Netzes kennen, die Fachsprache zur Kommunikation mit den technischen Experten beherrschen und die pädagogischen Anwendungen in der Schule begleiten. Sie sollen Fehler lokalisieren und durch eine qualifizierte Fehlermeldung deren Behebung ermöglichen.

Schreiben der Ministerin vom 13. März 2003 (KMS III.7-5 P 4160.13-6.8088)

Schreiben an staatliche Fortbildungsträger: Regierungen, Schulämter, Ministerialbeauftragte
vom 6. Dezember 2004 (KMS III.7 - 5 P 4160.13-6.123 532)


Schreiben an staatliche Fortbildungsträger: Regierungen, Schulämter, Ministerialbeauftragte
vom 23. August 2006 (KMS III.6-5 P 4160.13-6.83164)


Schreiben an alle Schulen zur Weiterführung der SCHULNETZ-Qualifizierung von Systembetreuern
vom 18. März 2008 (KMS III.6-5 P 4112-6.25265)





Ansprechpartner an der Akademie: Georg Schlagbauer, Johannes Schachaneder, Manfred Wolf
© ALP Dillingen 2017  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |